Loading...

Etiketten-Design

Home / Branding / Etiketten-Design

Mit professionellem Etiketten-Design neue Kunden gewinnen

Wozu Etiketten-Design?

Wir alle lieben unterschiedliche Produkte wie Honig, Wein, Marmelade oder Pralinen. Der Begriff „Etikett“ stammt aus dem Französischen und bedeutet „angeheftetes Zettelchen“. Und genau diese Zettelchen sind oft der erste Kontaktpunkt eines Kunden mit einem neuen Produkt. Etiketten dienen als entscheidendes Unterscheidungsmerkmal für die Markenidentität. Besonders Manufakturen mit handgemachten Produkten können mit einem individuell designten Etikett viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen und sich dadurch aus der üblichen Standard-Masse hervorheben.

Auf dem Etikett sollte sich die jeweiligen gesetzespflichtigen Angaben (wie z.B. Zutaten, Hersteller, Menge, Verfallsdatum etc.) befinden. Der Name des Produktes sollte hier gestalterisch gut betont werden. Das kann typografisch, illustratorisch, grafisch oder mit Handlettering hervorgehoben werden.

 

Wertigkeit des Produktes betonen

Sie verwenden in Ihren Produkten besondere Zutaten, wertvolle Inhaltsstoffe oder haben eine ungewöhnliche oder innovative Herstellungsart? Dann sollten diese Informationen unbedingt zusätzlich auf das Etikett angebracht werden. Somit wird das Thema Exklusivität noch mehr betont und der Kunde erkennt das Besondere.

Durch die individuelle Gestaltung wird Ihr besonderes Produkt noch mehr besonders!

 

Etiketten mit Ihrem Corporate Design

  • Welchen Stil von Illustration und Gestaltung kommt infrage?
  • Welche Größe und Form ist ideal?
  • Welches Papier und Veredelung sind umsetzbar?
  • Und die Gestaltung? Oft muss alles auf kleinstem Raum passen!

Hierbei ist Erfahrung gefragt – das stimmige Konzept sollte von einem erfahrenen Designer erstellt werden. Ein Generator im Internet kann und wird diese Arbeit nicht ersetzen können und spart auch keine Zeit! Zu einem erfolgreichen Etiketten – Design gehört mehr als irgendwo nur das Logo zu platzieren oder Standard-Bilder “von der Stange” einzusetzen!
Wie wichtig Individualität ist, können Sie in meinem Blogartikel nachlesen. 

Das Etikett muss zur Wertigkeit des Produktes und zur jeweiligen Produktgruppe passen, und selbstverständlich Ihre Zielgruppe ansprechen. Farben und Schriften können an Ihr Corporate Design angepasst werden. Auch Illustrationen oder Handlettering können in verschiedenen Stilen, aber passend zum Produkt und zu Ihrem Unternehmen, erstellt werden.

 

Vorteile individuell gestalteter Etiketten:

  • optische gezielte Aufwertung des Produktes
  • hebt sich von der Masse ab
  • auf Ihr Corporate Design abgestimmte Gestaltung
  • weckt Neugier bei potenziellen Kunden
  • bleibt im Gedächtnis (z.B. durch besondere Optik und/oder Haptik)
  • Markenidentität wird betont (z.B. durch das Thema Nachhaltigkeit: Ein Unternehmen stellt Bio-Produkte her und die Etiketten sind aus recyceltem Material oder zu 100% biologisch abbaubar)

 

Was biete ich?

Mit Blick auf Motivgestaltung, Farbkonzept und Papierwahl bis hin zu Fragen des Druckverfahrens und etwaiger Papierveredelungen gestalte ich Etiketten für verschiedene Produktarten mit besonderer Sorgfalt, denn Ihr Produkt soll aus der Masse hervor stechen. Ihre Etiketten können rein typografisch oder grafisch erstellt, oder mit Handlettering oder Illustrationen versehen werden.

Zusätzlich zur Gestaltung des Etikettes, berate ich Sie gerne auch zum Thema Papier und Veredelung. Auf Wunsch können auch Musteretiketten bestellt werden, um die für Sie perfekte Optik und Haptik auszuwählen.

 

„ … von Bienchen und Blümchen“:
das Honigglas-Etikett als Beispielarbeit

Für alle, die nicht nur was lesen, sondern auch was sehen wollen: Ich habe da mal was vorbereitet 😉
Ein Entstehungs-Video / ein „Making of“:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Die Kreishandwerkschaft Wesel (kurz: KH Wesel) hat zwei Biener-Völker am Handwerklichen Bildungszentrum Moers aufstellen lassen. Für den Handwerks-Honig habe ich im Sommer 2020 die Etiketten gestaltet.

Während die Bienen fleissig waren gab es ein Briefing. Nach der Recherche begannen die ersten Design-Ideen. Das Video zeigt die verschiedenen Phasen des Design-Prozesses:
Zunächst die ersten Skizzen der Blumen und Bienen. Anschließend wurden die Zeichnungen digitalisiert. Darauf folgte die Gestaltung des Etikettes im Grafikprogramm. Das Ausprobieren der Maßen und Größen erfolgte an verschiedenen Prototypen. Abschließend sieht man das fertige Etikett auf dem Honigglas.
Die oberen Fotos zeigen ebenfalls die einzelnen Schritte dieses Designprozesses.

Die besondere Herausforderung war es die blau-pinke Farbe des Logos der KH Wesel mit der typischen gelb-goldenen Honigfarbe so zu kombinieren, dass sich die Farben nicht „beissen“. Meine Idee die KH-Corporate-Design-Farben in den Blumen wieder aufzugreifen kam sehr gut an. Die Goldfarben des Honig konnten somit problemlos integriert werden.

Die weiße Fläche entwickelte sich auch haptisch zur Leinwand, denn die Etiketten wurden auf 100% Baumwoll-Papier gedruckt. Sie fühlen sich sehr weich, samtig an.

Ich schätze die grossartige und regionale Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, besonders mit der KH-Wesel und Denise Brücker von „Schreib-Wert“.

Mehr Informationen zum Handwerks-Honig gibt es auf der News-Seite der KH-Wesel.